Verkehrsrecht

Lassen sie sich nicht über den Tisch ziehen. Ihnen steht mehr zu als Sie denken!

Die Erfahrung zeigt: Unfallgeschädigte, die durch einen Anwalt vertreten werden, erzielen regelmäßig einen deutlich höheren Schadensersatz als Geschädigte, die die Regulierung selbst in die Hand nehmen.

Nutzen sie unseren Service um sich unverbindlich über ihre Rechte zu informieren! Vereinbaren sie sofort einen Termin oder rufen Sie uns an.

Autofahrer, die unschuldig in einen Unfall verwickelt werden, erleben bei der Schadenregulierung häufig eine böse Überraschung. Vor einigen Jahren wurde das sogenannte Schadensmanagement der Versicherer eingeführt. Das heißt, es ist das Bestreben der Versicherer so schnell und so früh wie möglich an den Geschädigten heranzukommen. Damit soll vermieden werden, dass der Geschädigte, der einen Anspruch gegen die Versicherung hat, Kontakt zu einem freien Sachverständigen, zu einem freien Mietwagenunternehmen, neuerdings sogar zu den freien Fachwerkstätten und - dies vor allen Dingen – Kontakt zu einem Anwalt bekommt - denn diesen muss ebenfalls die gegnerische Versicherung zahlen.

Auf den Anruf des Geschädigten teilt die gegnerische Versicherung mit man müsse sich um nichts mehr kümmern der gesamte Schaden werde reguliert, das Auto abgeholt und repariert wieder zurück gebracht.

Tatsächlich wird der Wagen in eine Werkstatt gebracht, die keine Fachwerkstatt ist und die zu Dumpingpreisen für die Versicherung arbeitet. Diese Werkstatt gibt sich als sachverständig aus und schickt Fotos und Kostenvoranschlag an die Versicherung. Diese gibt dann den Reparaturweg vor. Die „Billig“-Reparatur erfolgt dann womöglich noch mit Gebrauchtteilen.

Der Geschädigte merkt von alledem nichts und wiegt sich in Sicherheit. Erst Tage später sieht er sich mit Gegenforderungen der Versicherung, Abzügen Neu für Alt, Mithaftungsansprüchen, Selbstbeteiligung etc. konfrontiert. Von der Versicherung des Unfallverursachers wird letztlich ein Schadensersatz gezahlt, der weit geringer ist als der vom Sachverständigen berechnete.

Lassen sie es nicht soweit kommen!